Mit Eisblumen zur Meisterschaft


Eisblumen im Mai, so etwas gibt es nur bei den Einradfahrerinnen aus Seth.

Wieder einmal machten sich die Glitzerspeichen der SG-Seth früh morgens auf, um an zwei Tagen in Schenefeld an den Landesmeisterschaften im Einrad-Freestyle teilzunehmen.

Als erste Fahrerin aus Seth war Mirja Wiechern mit ihrer Kür „Speedy Gonzales“ am Start. Sie fegte wie die Zeichentrickmaus durch die Halle und belegte mit ihrer rasanten Kür den 2. Platz in der Altersklasse U11.

Die 2. Einzelkür wurde von Annika Gripp aufgeführt. So wie Jennifer Beals im Film beeindruckte Annika mit ihrer Kür „Flashdance“ die Jury und belegte den ersten Platz in der Altersklasse U13

Anschließend waren die Paarküren am Start.

Mit „Aladdin“ entführten Annika Gripp und Annika Gudladt das Publikum in den Orient und holten sich die Silbermedaille in der AK U13.

Bei „Milch und Schokolade“ mit Merle Aschberg und Jorina Auktun schmolz nicht die Schokolade sondern nur die Jury und zum Abschluss gab es dafür einen Schokoriegel und die Bronzemedaille.

Das Paradies mit der Schlange und dem verbotenen Biss in den Apfel mit „Paradise“ von Freia Fricke und Aranka Hackmann dargestellt und belegten damit den 6. Platz

Mit „Susi und Frida“ zeigten Finja Oestmann und Sina Lindenberg eine Rock’n’Roll-Show zu einem Hitmedley aus den 50-ziger Jahren und holten sich dafür die Bronzemedaille ab.

Die Kür „Euphoria“ von Femke Stoffers und Katharina Schumacher musste leider ausfallen, da sich Katharina kurz vor den Start verletzt hatte. Dies hatte auch Auswirkungen auf die Gruppenküren „Saloon-Ladies“ und “James Bond“, da diese beiden Küren jetzt umgestellt werden mussten.

 

Ob als „Eisblumen“, „Saloon-Ladies“, „Morgenmuffel“ oder „James Bond“, immer wieder beeindruckten die Glitzerspeichen mit ihren Gruppenküren das Publikum und die Jury. Diese Küren beeindruckten neben der fahrerischen Leistung durch ihre Kostüme, die zusammen mit der Musik das Thema der Küren untermalten.

Unsere „Eisblumen“ das sind unsere jüngsten Fahrerinnen zeigten eine tolle Kür, bei der Chiara Lorrai, Lisa Marie Bittroff, Karolina Hinz, Mara Noemi Lindemann, Mirja Wiechern und Vivien Schirmer wie zarte Eisblumen durch die Halle glitten. Sie holten sich dafür die Goldmedaille ab und wurden somit Landesmeister mit ihrer Kleinkür in der AK U11

Unsere „Morgenmuffel“, das sind Aranka Hackmann, Freie Fricke, Jorina Auktun und Merle Aschberg, sind als Kleingruppe in der AK U15 mit einer selbst erstellten Kür gestartet. Sie haben den Alltag junger Girls – morgens müde, abends Party – dargestellt. Für diese tolle Kür wurden sie mit dem 3. Platz belohnt.

Die „Saloon-Ladies“ mussten kurzfristig ihre Kleinkür umstellen, da Katharina ja nicht starten konnte. Ihren Part hat Annika Gripp übernommen, die bereits beim Training des Öfteren diese Kür gefahren war und sie somit problemlos mitfahren konnte. Die Ladies Femke Stoffers, Finja Oestmann und Sina Lindenberg wurden von den Cowboys Annika Gripp, Annika Gudladt und Tammi Mayer zum Tanz im Saloon aufgefordert. Die „Saloon-Ladies“ holten sich den 3. Platz in der AK U30.

Den Abschluss für die Glitzerspeichen bildete die Großgruppe „James Bond“ Hier fahren 5 Mädels als James Bond und 5 Mädels als Bondgirls gekleidet eine Kür zu einem Bondmedley. Durchkreuzt wird diese Kür immer wieder durch Schnick-Schnack, dem kleinen Chinesen aus den Bond-Filmen. Die Bondgirls waren Annika Gr., Finja, Freia, Jorina und Sina, James Bond wurde von Annika Gu., Aranka, Femke, Merle und Mirja gefahren. Mirja war für Katharina eingesprungen; ihr ursprünglicher Part war der von Schnick-Schnack. Die Rolle des Schnick Schnack hat kurzfristig Pia Lange übernommen. In der Aufwärmhalle haben die Trainer Pia kurz vorher ihre Wege in der Kür erklärt. Am Ende reichte es für „James Bond“ für den 4. Platz in der AK 13+.

Ein ganz besonderer Dank an dieser Stelle noch einmal an Pia für ihre Hilfe bei der Kür.


Die Glitzerspeichen waren hier mit insgesamt 10 Darbietungen an den Start gegangen und haben dabei neben den zwei Meistertiteln zwei Silbermedaillen und 4 Bronzemedaillen errungen.

Die Konkurrenz war gespickt mit Fahrern aus dem Landeskader, der vor wenigen Wochen bei der EM in der Schweiz mit der Kleingruppe den Titel errang und mit der Großgruppe den 2. Platz belegte.

 

Das Engagement der Trainerin Andrea Oestmann für die Choreografien und Kostüme, sowie die Einsatzbereitschaft des ganzen Teams haben zu diesen Erfolgen beigetragen.

 

!  !  !  !  !  !  !  !  !

Nachwuchskader-

Training

am

23.09.2017 14.00-18.00

 

23627 Groß Grönau

Grönau-Halle Am Torfmoor 1

 

 !  !  !  !  !  !  !  !  !

 

Training

(Sporthalle, Schulstraße Seth)

 

Anfänger:

jeden Mittwoch

16:30 - 17:30 Uhr 

 

Fortgeschrittene:

jeden Dienstag

16:00 - 17:30 Uhr

 

Profis:

jeden Dienstag

17:00 - 19:00Uhr